DKE

DKE steht für Dr. Klaus Enßlin, alias Nils Snejk. Die meiste Zeit meiner Berufstätigkeit habe ich in  der europäischen Luft- und Raumfahrtindustrie verbracht. Nach Abschlüssen in Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften sowie Informatik an den Universitäten Stuttgart und Sup´Aero in Toulouse folgte die Promotion in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Über 30  Jahre war ich Teil  internationaler Konzerne und trug Verantwortung für die Entwicklung, den Bau und Betrieb von Satelliten.

Kunst begleitete mich über alle Jahre. Seit meinem Studium habe ich gezeichnet, Aquarelle und Gouachbilder gemalt. Ich begann mich für Futurismus, Konkrete Kunst und Computergrafik zu interessieren. Die Pop Art der 60er Jahre,  Streetart und Silkscreen wurden Wegbegleiter. Die Suche nach der Abstraktion, nach dem Auflösen von Form und Linie und das Neudefinieren von Fläche und Farbe sind bis heute Antrieb und Anreiz.

Meine künstlerische Grundausbildung erhielt ich an der Freien Kunstakademie Überlingen, am Nordufer des Bodensees, wo ich zwei Jahre eingeschrieben war. Heute studiere ich Zeichnung und Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Kolbermoor.  Ich habe das Glück, einem Meisterkurs von Prof. Markus Lüpertz anzugehören, einem Lehrmeister für Zeichnung und Malerei. Er gibt der Kunst die Regeln.